Wie kommt es, dass es in Hallstatt englischsprachige Gottesdienste gibt?

How come there are english spoken services in Hallstatt?

Vorausschickend muss man festhalten, dass der Gottesdienstbesuch in Hallstatt immer schon etwas zurückhaltend ist. Die Zahl an Gästen aus aller Welt nimmt jedoch zu und es kommt immer öfter vor, dass einige davon das Angebot wahrnehmen und am Sonntagvormittag in die Kirche kommen um mitzufeiern.

Die Vielfalt an Besuchern ist manchmal sehr fröhlich und bunt. Wenn da nicht die Kleinigkeit mit der Verständigung wäre.

Da kommt es vor, dass Gottesdienstbesucher, mit eigener Bibel ausgestattet, verzweifelt versuchen den roten Faden nicht zu verlieren. Aber ist nicht gerade die 'Verständlich-Machung' ein sehr wesentlicher Teil der frohen Botschaft?

Was nützt die ansprechendste Verkündigung, wenn sie nicht verstanden wird?

Ja, es ist schon richtig, dass man es nicht allen recht machen kann, aber der größte gemeinsame Nenner kann anders aussehen. Also ist es eben ein Versuch, eine Verbesserung zu erreichen.

Ja, es ist etwas Neues für uns alle und durchaus auch eine Herausforderung für Teilnehmer und Mitwirkende. Aber, meines Erachtens, ist es sehr wohl auch eine Bereicherung für alle. Wir sollten uns darauf einlassen unseren Glauben mitzuteilen und mit denen zu teilen, die zu uns kommen.

Zumal wir in unserer Pfarrgemeinde den Umstand von sonntäglich 2 gefeierten Gottesdiensten dazu nutzen können: 1 x deutschsprachig in Obertraun, und 1 x englischsprachig in Hallstatt.

Die Reaktionen auf die ersten drei Gottesdienste waren unterschiedlich: abwartende Zustimmung bei denen, die deutschsprachige Gottesdienste gewohnt sind und diese erwartet hatten. Und andererseits sehr positive Rückmeldungen von denen, die nicht damit gerechnet hatten, dem Gottesdienst in dieser Weise folgen zu können.

Zuletzt sei nur noch darauf hingewiesen, dass es sich bei der ganzen Sache um 3bis 5 Gottesdienste im Sommer handelt, die in dieser Weise gefeiert werden könnten.

Es ist nicht die Absicht ganzjährig englischsprachige Gottesdienste anzubieten, sondern, das Angebot an Möglichkeiten zu erweitern um mit Gottes Wort in Kontakt zu kommen.

Also sei nun noch eine Einladung ausgesprochen, an alle, die interessiert sind teil zunehmen oder gar mitzuwirken. Für heuer ist der Zug bereits abgefahren, aber in 2018 bietet sich wieder die Möglichkeit.

Wenn Ihr Interesse daran habt, oder Gäste darauf hinweisen wollt wären wir froh und dankbar für Eure Unterstützung. [GK1]

Besucher Gesamt